Homeworking

Unter dem Lockdown habe alle zu leiden. Auch mein Geschäft ist natürlich geschlossen. Aber das heißt ja nicht, dass ich untätig bin. Ich mache halt „Homeworking“. Nicht zu Hause, sondern in der Werkstatt. Ich habe Aufzugräder geschliffen,

und Platinen,

und dann habe ich 10 Uhrwerke montiert für 10 ungewöhnliche Zeitanzeigen.

Die Ausbeute der letzten Wochen habe ich hier in Wort und Bild zusammen gefasst.

 

Nachtrag vom 1.2.

 

heute Vormittag habe ich vier der Werke eingeschalt, also in die Gehäuse eingebaut. Das fünfte kommt erst mal in den Kasten „fertige Werke“. Vielleicht möchte ein Kunde ja grüne oder rote Zeiger. Ein Sonderwunsch, den ich gerne erfülle.