Das warten hat sich gelohnt.

Mittwoch brachte mir der UPS Kurier das lang ersehnte Packet.

Aber der Reihe nach. Vor ca. 4 Wochen bekam ich schon mal ein Paket für dieses Projekt. Aus der Druckerei.

Die Garantiescheine. Zu jeder Uhr gehört ein ordentlich gedrucktes Begleitpapier mit genauer Beschreibung. Und z.B. einer Anweisung, wie das Datum schneller verstellt werden kann. Diese Werke haben keine Schnellverstellung durch eine definierte Kronenstellung.

Aber jetzt zum Paket von gestern.

Ich wusste, da ist ein Haken bei der Sache.

Der weitere Inhalt interessiert mich mehr.

Ja, da sind sie! Genau so, wie ich sie mir vorgestellt habe. CADOR ist eben doch der Beste.

Mit Sonnenschliff, aufgesetzten Keilen, einen Rahmen um das Datumfenster und Leuchtpunkten. Das Sekundenzifferblatt übernimmt die äußere Gehäuseform.

Bei Tageslicht kommt die Farbe „cool blue water“ noch besser zur Geltung.

Dann werde ich erst mal mein persönliches Exemplar „upgraden“. Bei der Gelegenheit kann ich auch schauen, warum das Datum bei meiner Uhr nicht immer mittig im Fenster steht.

Kleine Ursache, großes Wirkung: die Rastfeder musste etwas mehr gespannt werden.

So steht die Datumscheibe wieder richtig.

Jetzt das neue Zifferblatt aufsetzen und kontrollieren, ob das Datum richtig schaltet.

Ich stelle die Uhr, bis der Schaltvorgang abgeschlossen ist und setzte den Stundenzeiger dann bei 1 Uhr auf.

Um 3 Uhr dann den Minutenzeiger und den Sekundenzeiger.

Ein Test, ob der Stundenzeiger gut über den Sekundenzeiger geht.

Test bestanden! Dann der Einbau ins Gehäuse.

Und das Glas aufpressen.

Son Mist, noch ein Krümelchen unter dem Glas. Also noch mal runter damit und den Krümel entfernen. Und dann: ab ans Handgelenk.

Dann hole ich mir jetzt den Kasten mit den Gehäusen und montiere weiter.

Auf besonderen Wunsch eines Interessenten habe ich zwei Gehäuse plattieren lassen mit 30 µ Schichtdicke. Ich hoffe, das gefällt ihm.

Hier noch ein Nachtrag:

zuerst habe ich eine Uhr im goldplattiertem Gehäuse montiert. Das Bild schicke ich dem Interessenten.

Das Werk für diese Uhr habe ich rhodinieren lassen. Goldfarbenes Gehäuse und vergoldetes Werk, das war mir dann doch zu viel Gelb an der Uhr.

Wenn dem Interessenten diese Ausführung gefällt, bekommt der Gehäuseboden noch eine individuelle Beschriftung.

 

Und hier noch ein paar schöne Fotos.

Das Video zur Uhr ist nun auch online

Und hier noch ein Blick in das „Filmstudio“