das Uhrwerk

Nachdem die Gehäuse ihrer Fertigstellung entgegengehen, bereite ich schon mal die Werke vor. Die Uhren werden mit einem 13linigen (Ø 25.5mm) Unitas Handaufzugwerk ausgestattet. Kaliber 6425 mit 17 Steinen, 21.600 A/h und Datumsanzeige. Ich muss dazu bemerken, dass ich eine Art „emotionale Bindung“ zu diesen Werken habe. In der Gesellenprüfung, bei Uhrmachern heißt das „Gehilfenprüfung“, musste eine Arbeitsprobe abgegeben werden. Die Prüfer machten eine Uhr kaputt und wir Prüflinge mussten die dann reparieren um zu zeigen, dass wir gute Uhrmacher geworden sind. Wir sollten eine Uhr mit Handaufzugwerk vor der Prüfung zum Kaputtmachen abgeben. Mein Chef gab mir dann eine Uhr aus der Auslage mit eben diesem Unitaswerk mit den Worten: hier, nimm diese. Handaufzuguhren kauft heutzutage eh keiner mehr. Leider leider habe ich diese Uhr dann einmal auseinander genommen, weil ich irgendwelche Ersatzteile brauchte. Aber als mir ein Händler dann vor ca. 10 Jahren einen Posten NOS Werke dieses Kalibers anbot, habe ich die gekauft. Dazu gab es zwei Kästen mit reichlich Ersatzteilen. Später habe ich dann noch einen Posten neue, ungenutzte Uhren mit diesem Werk gekauft, allerdings ohne Datum. Einen Teil dieser Werke habe ich dann für die Taguhr, die Nachtuhr und für die Dresswatch-1 verbraucht. Es sind aber noch genug da. Bis hierhin viel Text, jetzt sollen Bilder sprechen.

werk1 werk2 werk3 werk4 werk5

Natürlich kann ich die Werke nicht so einfach einbauen. Über die weiteren Arbeiten werde ich berichten.

 

Ein Gedanke zu „das Uhrwerk“

  1. Herr Nienaber, wir haben uns auf der letzten Munich Time kennen gelernt und ein sehr anregendes Gespräch geführt. Aber diese Geschichte ist ja klasse. Schön erzählt und sehr informativ. Wird es auch Zifferblätter mit dem, wie sagten Sie, Nienaberschen Karoschliff geben? Das hat mir schon bei der ersten Dresswatch sehr gut gefallen. Ich freue mich auf den November, obwohl ja erst mal Sommer werden sollte 😉 Bin gespannt, wie es mit der Uhr weitergeht und werde den Blog weiter beobachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code